Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.  
naturheilverein-sha.de
Naturheilverein Schwäbisch Hall e.V.
E-Mail
  
 
       Veranstaltungen von befreundeten Vereinen
                                                                                                                                                                                             
 
   
        
  
 
aglebensweise.de
 
 
Tel.-Nr. für Rückfragen: 07951/931122
                                                                                                                                                                                   
 

ASG = Albert-Schweitzer-Gymnasium Crailsheim

Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten, keinerlei Haftung. Bitte die folgenden Info-Hefte und die Presseinformationen beachten.  

   
     Veranstaltungskalender         
 
 
 
   
       
  22.10.19 Rheuma, ein weit verbreitetes Übel
Vortrag mit Berthold Rister, Heilpraktiker, Feuchtwangen Beginn 20.00 Uhr, Aula, Albert-Schweitzer-Gymnasium
Die meisten Menschen verbinden mit Rheuma schmerzenden, ent- zündlichen Gelenken, um die es in diesem Beitrag auch vorrangig gehen soll. Rheuma ist mehr als eine Autoimmunerkrankung. Umso wichtiger ist ein ganzheitlicher Ansatz, der Darm, Binde- gewebe, Mitochondrien und Säure-Basen-Haushalt mit einschließt. Der Referent erläutert, wie die Krankheit erkannt und behandelt werden kann.
Tatsächlich umfassen die"Erkrankungen des rheumatischen For- menkreises",wie Rheuma von Medizinern genannt wird, an die 200 bis 400 verschiedene Erkrankungen, die z.T. gar nicht so leicht zu unterscheiden sind.
   
       
 
Margarete Sprenger Ärztlich geprüfte Naturheilkunde-Beraterin DNB
Olnhausenstr. 7 74523 Schwäbisch Hall Tel.0791-20460622 
Kurse an der VHS Schwäbisch Hall
 im Herbst/Winter - Anmeldung über die Volkshochschule -
Herbstliches Gemüse fermentieren Abendkurs 94003: Donnerstag, 24.10. 2019, 18.00h - 21.00h
 
Wochenendkurs 94002: Samstag, 09.11.2019, 14.30h - 17.30h 34,00 € inkl. Lebensmittel-und Materialkosten Ort: inab Küche, Geschwister-Scholl-Str. 63-65, SHA (Solpark) Das Vergären von rohem Gemüse und anderen Nahrungsmitteln ist eine der ältesten Konservierungsmethoden. Unsere Vorfahren legten auf diese Weise in den erntereichen Jahreszeiten ihre Vorräte für die mageren Zeiten an. Heute wissen wir, dass bei der Fermentation alle Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme erhalten bleiben und darüberhinaus weitere Vitamine durch natürliche Umbauvorgänge gebildet werden. Vitalstoffe und Milchsäurebakterien sorgen unter anderem dafür, dass Eisen aus der Nahrung besser aufgenommen wird. Immer mehr Menschen entdecken den Genuss, die positiven körperlichen Auswirkungen und die Freude am kreativen Zubereiten von Sauerkraut und anderen Gemüsen. Beim Herstellen von zwei Fermenten lernen wir die Grundregeln des aufwertenden Haltbarmachens kennen.
Bitte mitbringen: Großes scharfes Messer, Geschirrtuch, Küchenschürze, neue Küchen- oder Einmalhandschuhe
In Zusammenarbeit mit der Solidarischen Landwirtschaft (Solawi) Schwäbisch Hall
   
       
  5.11.19 Gesundheit aus eigener Kraft
Vortrag mit Dipl.-Ing. Tatyana Jerkova und Dipl.-Ing. Georgi Jerkov Experten für ganzheitliches Augentraining und Selbstheilung
Leiter des Instituts des Lächelns
Beginn 20.00 Uhr, Aula, Albert-Schweitzer-Gymnasium
Die bulgarischen Wissenschaftler Tatyana Jerkova und Georgi Jerkov präsentieren ihre ganzheitliche Gesundheitsmethode. Dabei trifft jahrhundertealtes, östliches Wissen auf die Erkenntnisse der modernen russischen Wissenschaft - verpackt in einfachen Übungen und für Menschen jeden Alters.
Erfahren Sie das Geheimnis und konkrete Metho- den, wie Sie Ihr Leben und Ihre Gesundheit radikal verbessern können. Der Erlebnisabend bietet einen kleinen und doch bereits höchst wirksamen Ein- blick in die Macht und Kraft des Menschen, das ei- gene Leben vollkommen nach Erfolg, Glück, inne-
rem Frieden und Gesundheit auszurichten.
Sie erhalten praktische Übungen und wertvolle Tipps für Ihren Alltag, die Sie gleich aus- probieren und mit nach Hause nehmen können. Sie bewirken in Ihrem Leben schnell posi- tive Veränderungen auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene.
(www.jerkov.de)
   
       
 
19.11.19 Stoffwechsel aktivieren - Jung und vital bleiben
Vortrag mit Irmgard Maria Gräf, Stoffwechselexpertin, Fachbuchautorin, Dozentin
Beginn 20.00 Uhr, Aula, Albert-Schweitzer-Gymnasium In der Südsee finden wir die ältesten, glücklichen Menschen.
Was ist bei ihnen anders? Eines ihrer Geheimnisse ist die Sonne und ein aktiver, sich selbst regenerierender Stoffwechsel. Mit überzeugenden Argumenten nimmt uns die Referentin mit auf eine spannende Reise in den Körper und in den Stoffwechsel. Ihr besonderer Schwerpunkt liegt in einem ganzheitlichen Be- trachten der Blutwerte, wie diese als Spiegel des Stoffwechsels gleichzeitig Spiegel des Lebens sind. Die Referentin gibt ge- zielte individuelle und originelle Lösungsansätze.
Schwerpunkte:
• Die Schilddrüse als Regent des Stoffwechsels
• Wie Eisen das Blut und die Lebensfreude erhält
• Gut essen trotz Gluten-Intoleranz oder sogar Insulinresistenz
• Warum basische Ernährung oder Intervallfasten die Laune hebt
• Macht Vitamin D wirklich glücklich?
• Eintauchen ins Blaue - Der Blu Room - Die BLAUE QUELLE - als Verjüngungsbad
   
       
   3.12.19 Ganzheitliche Schmerztherapie
Vortrag mit Jürgen Langer, Arzt, Facharzt für Anästhesie, Spezielle Schmerztherapie, Palliativmedizin, Rettungsmedizin und Akupunktur, Biofeedbacktherapeut, Neuraltherapeut, Entspannungstrainer, Ellwangen. Beginn 20.00 Uhr, Aula, Albert-Schweitzer-Gymnasium
Viele Menschen leiden unter chronischen Gesundheitsstörun- gen wie Kopfschmerzen, Gesichtschmerzen, Schmerzen am Bewegungsapparat (Rücken, Gelenke, Muskulatur et cetera), Schmerzen bei Nervenschädigung, Fibromyalgiesyndrome und Tumorschmerz. Die Ursachen sind oft nur schwer diagnosti- zierbar. Für Betroffene ist der Schmerz eine tägliche Heraus- forderung. An schlechten Tagen dominiert der Schmerz über alles, die Konzentration auf die tägliche Arbeit fällt schwer.
Der ganzheitliche Ansatz der Schmerztherapie untersucht die Erkrankung nicht isoliert sondern betrachtet diese als gesund- heitliche Störung des ganzen Menschen. Bei der Linderung chronischer Schmerzen ist eine einzelne Therapieform meist
nicht ausreichend, sie erfordert ein vielfältiges Behandlungskonzept.
Neben verschiedenen medizinischen Therapieansätzen, wie beispielsweise Ganzkör- perhyperthermie, Neuraltherapie und Laserakupunktur, können Entspannungstechniken und andere gezielte Verfahren zur Schmerzbewältigung eingesetzt werden.
Die eingesetzten Therapien sind in erster Linie von der Ursache des Schmerzes abhängig. Durch eine eingehende Anamnese und Analyse zu Beginn der Behandlung kann die Krankheitsgeschichte aufgearbeitet und eine individuelle Therapie festgelegt werden. www.schmerztherapie-ellwangen.de
   
       
 
Margarete Sprenger Ärztlich geprüfte Naturheilkunde-Beraterin DNB
Kurs an der VHS Schwäbisch Hall 
Schokoladen-Werkstatt Wochendendkurs 94004: Samstag, 07.12.2019, 14.30h - 17.30h 34,00 € inkl. Lebensmittelkosten Ort: Haus der Bildung, SHA
Mit wenigen natürlichen Zutaten lassen sich eigene SchokoladenVariationen in Rohkostqualität herstellen. Wie wäre es mit ChiliHanfsamen- oder Orange-Minz-Schokolade? Schokoladen selbst zu machen hat viele Vorteile: Ich kann die Zutaten nach meinem Qualitätsanspruch für Nahrungsmittel selbst wählen, kann andere Süßungsmittel verwenden, milchfrei sind sie auch, und ich kann sie je nach Vorlieben mit Gewürzen, getrockneten Früchten, Samen oder Nüssen bereichern und so vitalstoffreich naschen. Bitte mitbringen: Butterdose mit Deckel, Geschirrtuch, Küchenschürze
   
       
  31.12.18 Friedensmeditation zu Silvester
12.30 Uhr, Volkshochschule, Spitalstraße
Wie jedes Jahr wird wieder eine Weltfriedensmeditation durchgeführt. Die Teilnehmer treffen sich um 12.30 Uhr zu einer besinnlichen Stunde. Um 13.00 Uhr wird dann gemein- sam die Friedensmeditation gesprochen.
   
       
  7.1.20 Effektive Mikroorganismen
Vortrag mit Ingrid Sikora, Tempelhof
Beginn 20.00 Uhr, Aula, Albert-Schweitzer-Gymnasium
Warum sollte man sich mit ‚Effektiven Mikroorganismen‘ be- schäftigen?
Weil ca. 70 % allen Lebens auf unserer Erde aus Mikroorga- nismen besteht.
Diese kleinen Helfer sind seit je her Grundlage und Wegberei- ter von organischem Leben. Sie sind Teil des Menschen, der Tiere, des Erdreichs, der Pflanzenwelt wie der Gewässer. Laut Prof. Toruo Higa sind die "Effektiven Mikroorganismen" zwar kein Zaubermittel, aber ein zukunftsweisender Naturstoff.
Rein wissenschaftlich gesehen handelt es sich bei Effektiven Mikroorganismen um eine Mischung aus verschiedenen Bakterienarten, die vom japani- schen Agrarwissenschaftler Prof. Teruo Higa in den 70er Jahren entdeckt wurden. Er fand heraus, dass diese Mikroorganismen nicht nur die Gesundheit des Menschen und anderer Lebewesen verbessert, sondern auch die Gesundheit des Bodens ebenso wie unserer Um- welt fördert.
Ist die Welt der Mikroorganismen in Ordnung, stimmt auch alles andere in der Welt. Der heilsame Einfluss der Mikroorganismen bringt alle Lebensbereiche wie Umwelt, Land- wirtschaft und unsere Gesundheit auf den Weg der Regeneration und Vitalität in einem fortwährenden Zyklus.
Wundermittel gibt es nicht, aber zukunftsweisende Ideen – und jede Idee lebt von gegen- seitigem Austausch von Erfahrungen und Anregungen.
   
       
 
21.1.20 Artemisia, die Vielzweckwaffe der Naturheilkunde
Vortrag mit Wilhelm Förster, Crailsheim-Tiefenbach Beginn 20.00 Uhr, Aula, Albert-Schweitzer-Gymnasium
Artemisia (Chinesischer Beifuss), diese und andere Arzneipflanzen mit überraschenden Möglichkeiten stellt uns Wilhelm Förster aus Tiefenbach zusammen mit anderen Pflanzenkundigen vor.
Die Wirkungen der natürlich in China vorkommende Artemisia waren zwar seit mehr als 2.000 Jahren bekannt, gerieten aber durch das Aufkommen der westlichen Medizin in Vergessenheit. Erst der Vietnamkrieg mit den Malariaproblemen aller kämpfen- den Parteien führte zur Wiederentdeckung, was letztlich den Ausgang dieses Kriegs entscheidend beeinflusst hat.
Mit der weltpolitischen Öffnung kam dann die Kunde von der Artemisia in die Entwicklungszusammenarbeit, gipfelnd im Nobelpreis 2015 an die chinesische Pharmakologin Tu Youyou. Wenn auch dadurch Millionen Menschen gerettet werden konn- ten, so will der Vortrag aufzeigen, dass diese Pflanze beispiel-
haft dafür steht, "wie Menschen stattdessen in einer menschenwürdigen Lebensgestaltung gefördert werden können, insbesondere durch eine eigen- und allgemeinverantwortlichen, selbstbefähigten, nachhaltigen und allen zugänglichen Gesundheits- und Nahrungsvorsor- ge - Local Resources and Abilities for Life" (Motto der kirchlichen Entwicklungszu- sammenarbeit von Anamed), dies schon immer und inzwischen wieder mehr und mehr auch bei uns.
   
       
 
Margarete Sprenger Ärztlich geprüfte Naturheilkunde-Beraterin DNB
Kurs an der VHS Schwäbisch Hall 
Ernährungsdetektive (8-12 Jahre) Kinder-Wochenendkurs 94018: Samstag, 01.02.2020, 15.45h-17.45h 14,00 € inkl. Lebensmittelkosten Ort: Brenzhaus, Mauerstr. 5, SHA Was geschieht mit Spaghetti, Tomatensauce, Käse und Cola in meinem Körper? Warum werden Gorillas mit Blättern, Früchten und ein paar Insekten oder Ameisen satt? Was haben die Menschen vor 100 Jahren gegessen, als es noch keine großen Supermärkte gab? Wir gehen diesen Fragen nach, nehmen einige Lebensmittel genauer unter die Lupe und bereiten gemeinsam eine leckere Mahlzeit zu.  Bitte mitbringen: Schürze, Geschirrtuch, ein Lieblingsgetränk, Schreibzeug
   
       
  4.2.20 Wenn gesundes Essen plötzlich krank macht
Vortrag mit Sabine Biehler, Praxis für ganzheitliches Ernährungsberatung, Wolpertshausen
Beginn 20.00 Uhr, Aula, Albert-Schweitzer-Gymnasium Sich gut und ausgewogen zu ernähren, ist mit einer Nahrungs- mittelunverträglichkeit nicht immer einfach.Was vermeintlich gesund ist, macht die Betroffenen krank. Fructose finden wir in weitaus mehr Lebensmitteln als in Obst. Hier erfahren Sie: Welche Beschwerden typischerweise auftreten, wie Fructose Intoleranz diagnostiziert und behandelt wird und welche Be- sonderheiten als Betroffener zu beachten sind. Informationen
über die Notwendigkeit von Nahrungsergänzungsmitteln in Form von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen werden ebenfalls besprochen.
   
       
   8.2.20 Fahrt zur Paracelsusmesse nach Wiesbaden
Abfahrt 6.45 Uhr, Volksfestplatz, Ankunft in Crailsheim gegen 21.00 Uhr Fahrpreis: ca. € 25,- + Eintritt voraussichtlich € 12,-
Wie schon in den vergangenen Jahren fahren wir bei ausreichender Beteiligung mit dem Bus zur Paracelsusmesse nach Wiesbaden. Die Anmeldung ist bis 25. Januar 2020 beim 1. Vorsitzenden Werner Streng unter der E-mail-Adresse Werner.Streng@t-online.de erfor- derlich, da der Bus organisiert werden muss! Bitte Namen und Teilnehmerzahl sowie die Telefonnummer angeben. In Ausnahmefällen kann die Anmeldung auch telefonisch erfol- gen: Anrufbeantworter 07951/931122. Die Messe findet im neuerbauten Messezentrum in Wiesbaden direkt statt. So besteht auch die Möglichkeit, die Stadt zu besuchen.
   
       
       
 
 
Positionierungshilfe CONbox²® CMS frank kübler internet + media zurückzurück   Druckversiondrucken  nach obennach obenPositionierungshilfe